Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche
Das am 11. Oktober 1019 eingeweihte Basler Münster. (Foto: ufw)
Das am 11. Oktober 1019 eingeweihte Basler Münster. (Foto: ufw)

87 Projektunterstützungen dank der Bettagskollekte 2019

Neben der Epiphaniekollekte und der Frühlings- und Sommersammlung, die zugunsten von Kirchen- und Kapellenrenovationen durchgeführt werden, unterstützt die Inländische Mission mit der Bettagskollekte 2019 auch in diesem Jahr wiederum gegen 90 Seelsorgeprojekte. Die Inländische Mission fördert also – gut katholisch – sowohl Menschen wie auch Kirchengebäude, die als Gottesdienstort oder als Gemeinschaftsraum Menschen zusammenbringen.
Mit einem Teil der Bettagskollekte 2019 wird auch zehn Priestern geholfen, die meist aus gesundheitlichen Gründen auf externe Gelder angewiesen sind.
Die alljährliche Feier des ursprünglich staatlichen Bettagsfestes erinnert uns daran, dass geglücktes Leben ein Geschenk Gottes ist, wofür die Gemeinschaft im Kleinen, z. B. in der Familie, wie im Grossen, z. B. in der Pfarrei oder in einem Bistum, eine wichtige Voraussetzung ist. Geglücktes Leben ist dann möglich, wenn Solidarität gepflegt, Gemeinschaft gelebt und der Friede untereinander angestrebt wird.

Im neuen IM-Magazin Herbst 2019 erhalten Sie einen Überblick über die verschiedenen Projekte, angereichert mit Berichten über das 1000-Jahr-Jubiläum des Basler Münsters und über das 500-Jahr-Jubiläum der Wallfahrtskapelle Maria Bildstein in der Ostschweiz.

IM-Magazin Herbst 2019

In der «Schweizerischen Kirchenzeitung» erschien am 29. August 2019 ein Artikel über die Bettagskollekte 2019 und den Ausserordentlichen Missionsmonat 2019.

SKZ _16_2019_S. 328 f._Urban Fink_Projekte für eine lebendige Kirche