Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche
Mehr Ranft – Vortragsreihe NACHDENKEN ÜBER NIKLAUS VON FLÜE
Mehr Ranft – Vortragsreihe NACHDENKEN ÜBER NIKLAUS VON FLÜE

Einblick in die Arbeit der IM und Begegnungsmöglichkeiten

Vorträge von Dr. Urban Fink-Wagner, Geschäftsführer der Inländischen Mission, zu «600 Jahre Niklaus von Flüe»

Der langjährige Redaktor der Schweizerischen Kirchenzeitung und heutige Geschäftsführer der Inländischen Mission, Urban Fink, sprach am 15. Mai 2017 zum 70-jährigen Jubiläum der Heiligsprechung über den langen «Leidensweg»  bis zur Selig- und Heiligsprechung von Niklaus von Flüe. Die Heiligsprechung von Bruder Klaus fand am Auffahrtstag, 15. Mai 1947, in Rom statt.

Neben diesem Festvortrag im Rahmen der Vortragsreihe «Nachdenken über Niklaus von Flüe» des Trägervereins «600 Jahre Niklaus von Flüe» hielt der Geschäftsführer zahlreiche weitere Vorträge über Niklaus von Flüe, so etwa in Olten, Herbetswil (SO), Subingen (SO), Grenchen (SO), Schönenwerd (SO), Eschlikon (TG), Baden (AG) und Zürich-Witikon.

Der letzte Vortrag zum Thema «Niklaus von Flüe und der Kanton Solothurn»findet am Donnerstag, 30. November 2017, um 19.30 Uhr im Museum Altes Zeughaus in Solothurn statt, wo mit der Stanser Tagsatzung von 1481 das grosse Versöhnungswerk von Bruder Klaus inszeniert ist.

 

Der Kulturausflug

Jedes Jahr lädt die Inländische Mission (IM) zu einem spannenden Kulturausflug in eine von ihr unterstützten Region oder Pfarrei ein. Seit jeher kann die IM auf die Solidarität der Schweizer Katholikinnen und Katholiken zählen, und es ist ihr im Gegenzug ein Anliegen, den Spenderinnen und Spendern einen Einblick in ihre Arbeit zu gewähren. Die Teilnehmer lernen so unter anderem die Realitäten des kirchlichen Lebens vor Ort kennen und können sich davon überzeugen, dass die Hilfe der IM nach wie vor nötig ist. Das abwechslungs-reiche Programm ist zugleich eine ideale Begegnungsmöglichkeit unter den Gläubigen der ganzen Schweiz.

Die Teilnehmer reisen individuell zum Ausflugsziel. Hauptteil des Kulturausflugs bildet die Führung in einer durch IM-Unterstützung renovierten Kirche unter der Leitung von Urs Staub. Er ist IM-Vorstandsmitglied und ehem. Leiter der Abteilung Museen/Sammlungen des Eidg. Bundesamts für Kultur. Dank seinem breiten Fachwissen und seiner Erfahrung erhalten die Teilnehmer eine Fülle von Einblicken in die kunsthistorischen Schätze und Fakten der besuchten Gegend. Natürlich kommt auch die Geselligkeit nicht zu kurz: Ein kleiner Imbiss bietet Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Alle Beteiligten wirken ehrenamtlich mit. Wo die IM Transport und Verpflegung vor Ort organisiert, nimmt sie einen kleinen Unkostenbeitrag auf. Der Kulturausflug wird nicht mit Spendengeldern finanziert.

 

Die Fachtagung «Kirchenunterhalt»

Seit 2015 führt die Inländische Mission eine Fachtagung «Kirchenunterhalt» durch mit dem Ziel, Angehörigen von Kirchgemeinderäten, Sakristaninnen usw. Tipps und Tricks für den Kirchenunterhalt und für anstehende Renovationsprojekte zu geben. Die Tagungen in Oberdorf (SO) 2015 und Wattwil (SG) 2016 waren gut besucht und sind für uns ein Ansporn, 2017 mit den erfolgreichen Tagung fortzufahren und die Inhalte noch gezielter zu vermitteln.