Zur Startseite Zur Navigation Zum Inhalt Zur Kontaktseite Zur Sitemapseite Zur Suche
Festredner Peter von Matt am Staatsakt in Sarnen. (© Vera Rüttimann)
Festredner Peter von Matt am Staatsakt in Sarnen. (© Vera Rüttimann)

30. April 2017 – Festlicher Staatsakt zu Ehren von Niklaus von Flüe in Sarnen

Am Sonntag, 30. April 2017 lud die Obwaldner Regierung Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Kirchen und Gesellschaft sowie die Bevölkerung zu Ehren des wichtigsten Obwaldners, Niklaus von Flüe (1417–1487), in der Schweiz als Landesvater und über die Schweiz hinaus als Heiliger verehrt, zu einem Staatsakt ein. Bei strahlendem Frühlingswetter gaben Regierungsvertreter von Bund und Kantonen, aus der römisch-katholischen Kirche als Vertreter der Schweizer Bischofskonferenz der St. Galler Bischof Markus Büchel, Präsident und Geschäftsführer der Römisch-Katholischen Zentralkonferenz, Luc Humbel und Daniel Kosch, aber auch der Präsident und der Geschäftsführer der Inländischen Mission, a. Ständerat Paul Niederberger und Urban Fink-Wagner, Bruder Klaus die Ehre.

Der Staatsakt begann um 9.30 Uhr mit dem Einzug vom Dorfplatz Sarnen auf den Landenberg. Nach der Begrüssung durch den Obwaldner Landammann Franz Enderli hielt der Schriftsteller und Literaturwissenschaftler Peter von Matt einen brillanten Festvortrag, der auch auf unserer Homepage zugänglich ist. Danach folgte eine szenische Darstellung des Schauspielers Hanspeter Müller-Drossaart zum Briefwechsel zwischen Bruder Klaus und der Berner Regierung aus heutiger Sicht. Bundespräsidentin Doris Leuthard überbrachte die Grussworte des Bundesrats.

Der eindrücklichste Moment der gediegenen Feier war die Einladung von Landamman Franz Enderli, sich zu erheben und in Stille des grossen Beters und Friedensstifters zu gedenken, die Franz Enderli folgendermassen formulierte:

MEHR RANFT – retour au Ranft – so heisst das Leitmotiv des Gedenkjahres. MEHR RANFT meint: Mehr Konzentration, mehr Einfachheit, mehr Bescheidenheit, weniger ist mehr, es meint auch mehr Stille. Bevor ich nun zum abschliessenden Dank komme, lade ich Sie ein, etwas von MEHR RANFT zu spüren und zum Ausdruck zu bringen. Ich lade Sie ein, zur Ehre des Ranft-Eremiten Bruder Klaus aufzustehen und einen Moment in Stille seiner zeitlosen Ermahnungen zu gedenken: dem Streben nach Gerechtigkeit, dem Schutz der Schwachen, der gegenseitigen Achtung und des Friedens. MEHR RANFT.

Anschliessend fand auf dem Dorfplatz Sarnen ein Apéro für die Bevölkerung und die Gäste statt.

Hier finden Sie die Festrede von Peter von Matt: Festvortrag_Peter_von_Matt_Staatsakt_30. April 2017_IM

Landamman und Präsident des Trägervereins 600 Jahre Niklaus von Flüe Franz Enderli. (© Sibylle Kathriner/Kanton Obwalden)
Landamman und Präsident des Trägervereins 600 Jahre Niklaus von Flüe Franz Enderli. (© Sibylle Kathriner/Kanton Obwalden)
Staatsakt zu 600 Jahre Bruder Klaus in Sarnen. Hier v.l.r.: Urban Fink-Wagner, Geschäfstführer Inländische Mission;  Luc Humbel, Präsident RKZ; Paul Niederberger, Präsident Inländische Mission; Daniel Kosch, Generalsekretär RKZ. (© Vera Rüttimann)
Staatsakt zu 600 Jahre Bruder Klaus in Sarnen. Hier v.l.r.: Urban Fink-Wagner, Geschäfstführer Inländische Mission; Luc Humbel, Präsident RKZ; Paul Niederberger, Präsident Inländische Mission; Daniel Kosch, Generalsekretär RKZ. (© Vera Rüttimann)